Sehschule / Kinderheilkunde

In unserer Sehschule behandelt eine erfahrene Orthoptistin  Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die  Aufgabe einer Orthoptistin besteht in der Verhütung, Erkennung und der Behandlung von Schielerkrankungen, Sehschwächen und des Augenzitterns.

Unsere Empfehlung:

Lassen Sie Ihr Kind unbedingt im zweiten Lebensjahr augenärztlich untersuchen! Insbesondere, wenn es Symptome aufweist wie z. B. 

  • Zukneifen eines Auges

  • schiefe Kopfhaltung

  • ungeschickte Bewegungen

  • Lichtempfindlichkeit

  • Augentränen

  • chronische Lidrandentzündung

Die Sehschwäche kann nur vor der Einschulung behoben werden. Im Erwachsenenalter bestehen keine Aussichten, das schwache Auge auf eine brauchbare Sehschärfe zu trainieren.  Auch mit Brillen, Kontaktlinsen, Laser oder Operationen kann ein sehschwaches Auge nicht gebessert werden!

Außerdem empfehlen wir eine augenärztlich-orthoptische Untersuchung  bei:

  • Kindern im ersten Lebensjahr mit erhöhtem familiären Risiko für Schielen und Fehlsichtigkeit

  • Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Schielerkrankungen und/oder Sehstörungen beim Schreiben, Lesen und bei Bildschirmarbeit sowie Personen mit Konzentrationsmangel und Kopfschmerzen.

  • Personen aller Altersgruppen mit Sehstörungen nach Hirnschädigung, bei Verdacht auf visuelle Wahrnehmungsstörung oder bei Legasthenie.

 

Augenzentrum Mittelhessen

Dr. B. Kloos-Drobner, Dr. G. Koop,
Dr. A. v. Lepel, S. Scheibel
Fachärztinnen für Augenheilkunde

Südanlage 10
35390 Gießen

Tel.: 0641 - 68 68 29 90
Fax: 0641-68 68 29 9-29

 

Sprechzeiten

Bitte vereinbaren Sie einen Termin während unserer Sprechzeiten:

Mo 8 - 12 14 - 18
Di 8 - 12 14 - 18
Mi 8 - 13 n. Vereinb.
Do 8 - 12 14 - 18
Fr 8 - 12 n. Vereinb.